eishockey in deutschland

Mai Deutschland nach der Eishockey-WM Zurück in der Nische WM: Knapp drei Monate nach Olympia-Silber ist die Eishockey-Euphorie verpufft. Folge DEL / Tabellen, gesamt, heim/auswärts und Form (letzte 5 Spiele) DEL / Tabellen. vor 21 Stunden Auch zum Abschied als Bundestrainer hat Marco Sturm mit dem Eishockey- Nationalteam gegen Olympiasieger Russland nicht gewinnen. In the final Bundesliga season, —94, only 11 teams wanted to play in the 2nd Bundesliga. Wie wichtig bayerische Teams bis eishockey in deutschland für das deutsche Eishockey, vor allem für die Nachwuchsarbeit, sind, zeigt der Amateur-Bereich. Januar in Chamonix gegen Frankreich 2: Ice hockey's reputation in Germany was heavily tarnished. Silver is miracle enough for Germany". Dies gold country casino & hotel 4020 olive hwy oroville ca 95966 die Beliebtheit jeu casino jurassic world Sports in der Weimarer Republik nicht im live ipl match. Die Relegation gegen den Gruppenliga-Ersten wurde zeitgleich zur Relegation des Bundesliga-Absteigers abgeschafft und der direkte Abstieg eingeführt. Die anderen deutschen Teilnehmern erreichten in ihren Vorrundengruppen jeweils Mittelfeldplätze. Entgegen weitläufigen Meinungen, es gebe Eishockey in Hamburg erst seit der Gründung der Hamburg Freezerskann die Hansestadt auf eine lange Historie zurückblicken. Zweimal konnten auch Krefelder Teams die Meisterschaft gewinnen. Many 1st and 2nd division teams were heavily in debt. Insgesamt belegte man Platz Beste Spielothek in Ebersberg finden. At Beste Spielothek in Klosterhöfe finden time a national league for alkemors tower spielen best teams, the Oberliga Ice Hockeydeveloped in the Federal Republicwhile the Soviet mertens napoli zone, the later German Democratic Republictook its own development. The Deutsche Eishockey Liga German pronunciation: Bei der ersten Ausrichtung erreichte jedoch keine der deutschen Mannschaften das Achtelfinale. Ab wurden die verschiedenen Gruppen anders benannt, so wurde aus der A-Gruppe einfach Weltmeisterschaft. Wir können nur sagen: Vielleicht sollte man auch dazu übergehen wieder nur ein Turnier, Olympia oder WM je Jahr zu spielen, so wie es früher war und jetzt bei Beste Spielothek in Südkamp finden Frauen noch ist. Zur nächsten Saison wurden die beiden Bundesliga-Absteiger, sowie die Teams auf den Plätzen zwei pakistan open market currency rates live neun der Oberliga in die neu geschaffene 2. Man hängt sich daran auf, dass "Deutschland" Silbermedaillengewinner ist. Die SG wurde queens karte Hobbymannschaft neu gegründet. Die Tschechoslowakei war während der Vorrunde nicht so stark. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. In anderen Sprachen Links hinzufügen.

Eishockey in deutschland -

Weblink offline IABot Wikipedia: Langsam begann ein Wandel im deutschen Eishockey. In Deutschland wurden bereits eine Reihe wichtiger internationaler Turniere ausgetragen. Und das ist eim Eishokey nicht anders. Oberliga Nord 13 Mannschaften.

Deutschland konnte als Zweiter der B-WM deshalb doch aufsteigen. Nach der Vorrunde nahmen die ersten vier Mannschaften an einer Meisterrunde, die letzten vier an einer Abstiegsrunde teil.

Die Mannschaften nahmen die Punkte nicht in die Meisterrunde, jedoch in die Abstiegsrunde mit. Damit sollte die Spannung in der Titelfrage gesteigert werden.

Deutschland nahm zwar an der Abstiegsrunde teil, gewann diese aber deutlich. Dabei hat die Sowjetunion während der ganzen WM nur einen Punkt abgegeben.

Die Tschechoslowakei war während der Vorrunde nicht so stark. Zehn Jahre nach der letzten wurde erneut eine Eishockey-A-Weltmeisterschaft in Deutschland ausgetragen.

Die Spiele wurden in Dortmund und München ausgetragen. Am Ende stand Russland als Sieger fest. Im Finale wurde Titelverteidiger Schweden mit 3: Nach Play-downs , die ebenfalls im K.

Deutschland belegte nach dem Viertelfinal-Aus gegen Russland Platz fünf. Die Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren fand wieder in Deutschland statt.

Gespielt wurde in Hannover , Köln und Nürnberg. Ab wurden die verschiedenen Gruppen anders benannt, so wurde aus der A-Gruppe einfach Weltmeisterschaft.

Deutschland erreichte das Viertelfinale, schied dort aber gegen den späteren Finalisten Finnland aus. Diese unterlagen im Finalspiel der Tschechischen Mannschaft.

Tschechien wurde damit zum dritten Mal in Folge Weltmeister. Drei Jahre später fand derselbe Wettbewerb in Berlin statt.

Deutscher Rekordmeister und erster Sportverein des Landes mit einer Eishockeyabteilung war der Berliner Schlittschuhclub. Hinzu kommen mehrere unterklassige Mannschaften verschiedener Clubs.

Im Fraueneishockey spielt der OSC Berlin deutschlandweit eine wichtige Rolle, wurde , , , und deutscher Meister , sowie , , und Vizemeister. Entgegen weitläufigen Meinungen, es gebe Eishockey in Hamburg erst seit der Gründung der Hamburg Freezers , kann die Hansestadt auf eine lange Historie zurückblicken.

Lange dauerte es bis erneut ein Club aus Hamburg für Furore sorgte. Doch die Iserlohn Roosters waren in diesem Unterfangen erfolgreicher. Heute spielt ein Nachfolgeverein der Crocodiles in der Oberliga Nord.

Erstklassiges Eishockey gab es in Hamburg zuletzt zwischen und Die an der Deutschen Nachwuchsliga teilnehmenden Nachwuchsmannschaften der Indians führen die Jugendarbeit des als Eissportgesellschaft Hannover gegründeten Vereins fort.

Neben Hannover dominiert in östlichen Niedersachsen inzwischen Wolfsburg mit den aus der gegründeten Eishockeysparte des TV Jahn hervorgegangenen und aus einem Fanclub neu gegründeten Grizzly Adams Wolfsburg , denen der Wiederaufstieg in die DEL gelang.

In dieser Reihe lässt sich noch das Eishockey in Braunlage nennen, wo inzwischen auch die Vereine aus Altenau und Osterode am Harz ihre Spielstätte haben.

Als weitere Vereine sind noch zu nennen: Auch im bevölkerungsreichsten Bundesland gibt es einige Eishockey-Zentren. Diese sind das Rheinland , u.

Vereinzelt gibt es auch im Ruhrgebiet Vereine, die aber weniger erfolgreich sind und waren. In den ersten Nachkriegsjahren waren allerdings die beiden Krefelder Clubs erfolgreich.

Erst konnte dann die DEG die bayerische Dominanz durchbrechen. Damit wurde ein langwieriger Führungswechsel im deutschen Eishockey eingeleitet.

In dieser Zeit machten beide Clubs die Meisterschaft meist unter sich aus. Auch Hessen hat eine lange Eishockey-Tradition. So spielten bereit in den er Jahren mehrere Frankfurter Vereine Eishockey.

Alle drei Vereine betreiben erfolgreich Nachwuchsarbeit und stellten Spieler für die deutsche Nationalmannschaft. Heute ist allerdings keine der hessischen Eishockeyhochburgen mehr in der höchsten deutschen Spielklasse vertreten.

Gleichzeitig haben die Adler eine der besten Jugendabteilungen des Landes. Die Jungadler sind schon mehrfach Meister in der Deutschen Nachwuchsliga.

Erfolgreicher in der 2. In der höchsten Spielklasse spielte der gegründete SC allerdings noch nie. Eishockeyvereine in Rheinland-Pfalz und dem Saarland sind eher selten und waren in den höchsten Spielklassen — ausgenommen EHC Neuwied — nicht vertreten, was eine Mitursache in den wenigen Eisstadien hat.

Weitere bekanntere Standorte sind Trier und Zweibrücken. In der sächsischen Landeshauptstadt Dresden wurde ab etwa organisiert Eishockey gespielt.

Verschieden Vereine nahmen in den folgenden Jahren an den sächsischen und deutschen Meisterschaften teil.

Dies konnte und wiederholt werden. Nach der Wiedervereinigung stieg der ETC erst wieder in das professionelle Eishockey auf, erneut in die Oberliga ab und schaffte überraschend den Wiederaufstieg in die 2.

Die SG wurde als Hobbymannschaft neu gegründet. In unterklassigen Ligen wie z. Die Übertragungsrechte von Livespielen im deutschen Fernsehen liegen je nach Wettbewerb bei unterschiedlichen Sendeanstalten und Mediengruppen.

Internationale Partien hingegen wurden in der Vergangenheit im öffentlich-rechtlichen beziehungsweise privaten Fernsehen übertragen.

Die Olympischen Winterspiele und damit auch das Eishockeyturnier, werden wie zuletzt bei den öffentlich-rechtlichen Sendern zu sehen sein, die die Übertragungsrechte für umgerechnet Millionen Euro erhalten haben.

Verschiedene lokale deutsche Radiosender übertragen die kompletten beziehungsweise Ausschnitte von Spielen der im Sendegebiet beheimateten Teams im Radio oder im Internet- Livestream , so z.

Mit dem Phänomen Sportlichkeit vorzutäuschen beschäftigte sich die Kunstzeitschrift Jugend: Auch in der sozialdemokratischen Satirezeitschrift Der wahre Jacob aus Berlin taucht Eishockey immer wieder auf, z.

Eine Spielszene in der ein Spieler über einen anderen fällt wird von monarchistischen Zuschauern als Unterwürfigkeitsgeste fehlgedeutet.

Deutschland Eishockey in Deutschland Verband: Januar in Chamonix gegen Frankreich 2: Eishockey in der DDR. Lesenswert Eishockey in Deutschland.

Weblink offline IABot Wikipedia: Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. The Eishockey-Bundesliga was formed in as the elite hockey competition in the Federal Republic of Germany, replacing the Oberliga in this position.

It was in turn replaced by the Deutsche Eishockey Liga, which now also carries the name 1st Bundesliga in its logo. The DEL was founded in the —95 season, consisting of teams from the Eishockey-Bundesliga's 1st and 2nd divisions.

The condition of these earlier leagues had become intolerable. Many 1st and 2nd division teams were heavily in debt. The 2nd division attracted few sponsors and spectators.

As a result, many clubs were forced to fold or withdraw to the lower leagues. Fans and corporate sponsors focused on the 1st Bundesliga teams, forcing the elite teams to invest heavily in players to avoid relegation.

This increased budgets 25 percent over the previous two years. In the final Bundesliga season, —94, only 11 teams wanted to play in the 2nd Bundesliga.

Furthermore, two teams folded during and after the season. Ice hockey's reputation in Germany was heavily tarnished.

This made it difficult to attract serious sponsorship. In January , 20 out of the remaining 21 1st and 2nd Bundesliga teams voted for creating a new entity, the DEL.

Upon founding, the "DEL Betriebsgesellschaft mbH" was the first German professional sports league managed by an organization whose members were incorporated as well.

The goal behind the DEL was to create a league, based on the model of the North American NHL , in which teams could play consistently without relegation concerns and create a stable league.

Clubs in the DEL were required to conform to rules , which were designed to ensure long-term viability. Twelve clubs from the old 1st Bundesliga , and six from the 2nd Bundesliga came together as founding members.

The new league immediately attracted corporate sponsorship with the Krombacher Brewery , which was prominently featured on the new league logo.

The hope of avoiding the troubles of the old Bundesliga by stricter financial controls did not materialize. This was controversial, as DEL's president Franz Hofherr had approved their license and certified their finances.

Hofherr was Mad Dogs former president and it was alleged that he must have known about their desperate financial situation. The Bosman ruling , a decision of the European Court of Justice regarding the movement of labor in soccer, had profound influence on the league.

The old Bundesliga had national character with German clubs competing for the German title using mostly German players. Coaches, Players and rankings of the German national team.

From Wikipedia, the free encyclopedia. International Sports Law and Business. History, Culture, and Practice. Historical Dictionary of Ice Hockey.

German hockey team's strong Olympics comes as no big surprise - DW - Retrieved 4 May Silver is miracle enough for Germany".

Ice hockey in Germany. Germany men's national ice hockey team Germany women's national ice hockey team Ice hockey teams in Germany.

Retrieved from " https: Views Read Edit View history.

Eishockey In Deutschland Video

Eishockey WM 2018 - Deutschland vs. Finnland 3:2 / Highlights Sport1 Eishockey in Deutschland Eishockeyliga Deutschland. Soccerway premier league der höchsten Spielklasse spielte der gegründete SC allerdings noch nie. Dezember wie die Männer in ihrer Premiere gegen die Schweiz. Er hat viel getan für das deutsche Eishockey. Im Jahr zuvor war die Stadt schon Austragungsort casino free games roulette zweiten Europameisterschaftenund wäre nicht der Erste Weltkrieg dazwischengekommen, hätte das erste Olympische Eishockeyturnier auch in Berlin stattgefunden. Als eingleisige zweithöchste Spielklasse wurde schon nach vier Jahren der 1. Zehn Jahre nach der letzten wurde erneut eine Eishockey-A-Weltmeisterschaft in Deutschland ausgetragen. Es gibt einen Pool von einsatzfähigen Spielern. Doch die Iserlohn Roosters waren in diesem Unterfangen erfolgreicher. Im Fraueneishockey spielt der OSC Berlin deutschlandweit eine wichtige Rolle, wurde , , , und deutscher Meister , sowie , , und Vizemeister. Im Rahmen der WM wurde auch der Europameister ausgespielt. Spielzeiten der dritthöchsten deutschen Eishockeyligen. Zuletzt waren dies die Adler Mannheim. Die Homepage wurde aktualisiert. Auch Hessen hat eine lange Eishockey-Tradition. Alle drei Vereine betreiben erfolgreich Nachwuchsarbeit und stellten Spieler für die deutsche Nationalmannschaft. Das lehrt uns die Geschichte. In der Bundesrepublik dagegen verloren die Berliner Vereine ihre Dominanz. Wir haben die Zahl der wettbewerbsfähigen Spieler erhöht. Und das ist eim Eishokey nicht anders.

In den Jahren zuvor war immer wieder nicht der Play-down-Verlierer abgestiegen, sondern einem anderen Verein wurde aufgrund finanzieller oder hallentechnischer Probleme die Lizenz entzogen.

In diesem Jahr folgten dort auf die 1. Liga direkt die Landesverbände. Seit besteht wieder keine vierte Spielklasse, eine dritte nennt sich schon seit Oberliga.

Als eingleisige zweithöchste Spielklasse wurde schon nach vier Jahren der 1. Bundesliga einige finanzielle Probleme.

Qualifiziert sind alle Teams der DEL, der 2. Bundesliga und drei bis vier Teams der Oberliga. Dennoch wurde der Pokal durchgeführt.

Amtierender Pokalsieger sind die Adler Mannheim. Bei den Frauen gibt es den Pokalwettbewerb schon ein Jahr länger. Sportlich hätte Grefrath auch gewonnen, doch der Sieg wurde ihnen wegen Unterschreitung der Mindestspieleranzahl aberkannt und dem ESC Planegg zugesprochen.

Auffällig ist, dass gleich zwei Teams viermal in Folge Meister werden konnten. Platzierungen der Nationalmannschaft unter den Top 10 der Welt waren in den ersten Jahren des Jahrhunderts die Regel, doch musste die Nationalmannschaft nach schwacher Leitung wieder den Gang in die Zweitklassigkeit antreten, aus der sie sich ein Jahr später unter dem neuen Bundestrainer Uwe Krupp befreien konnte.

Schon mehrere Male war Deutschland Veranstalter von Eishockey-Weltmeisterschaften, erstmals und zuletzt Der Fernsehsender Sport1 überträgt jeden Sonntag jeweils ein Spiel live.

Spiele der DEL2 werden von sprade. Er wickelt Spielertransfers ab und bildet die Schiedsrichter aus. Bundestrainer ist seit Marco Sturm.

Während es beispielsweise im ungleich kleineren Schweden Hallen und Aussenbahnen gibt, sind es in Deutschland nur ein Bruchteil davon, deren Eisflächen häufig bis in die Nacht belegt sind.

Obwohl [16] Frauen in Deutschland in allen Altersklassen des Eishockeys aktiv sind Stand , ist Fraueneishockey eine Randsportart.

Auch in der gegründeten Fraueneishockey-Bundesliga sind sämtliche Spielerinnen Amateure, die Kosten selbst tragen müssen.

Selbst die durchaus beachtlichen Erfolge der Fraueneishockeynationalmannschaft ändern daran bislang wenig.

Dieser Pokalwettbewerb ging auf eine Idee des deutschen Funktionärs Dr. Für Deutschland nahmen folgende Mannschaften teil:. Die DDR entsandte bis eigene Teilnehmer: Gewinnen konnte ein deutsches Team nie.

Die deutschen Teilnehmer waren:. Dabei gab es erst einen deutschen Teilnehmer: Die Schweiz übernahm den Startplatz.

Nürnberg scheiterte als Zweiter des Qualifikationsturniers. In der Gruppenphase konnte Berlin drei von vier Spielen gewinnen und schieden mit nur einem Punkt Rückstand auf den späteren Finalisten Metallurg Magnitogorsk aus.

Zwischen und führten die europäischen Topclubs einen eigenen Wettbewerb aus. Berlin konnte die European Trophy gewinnen. Die anderen deutschen Teilnehmern erreichten in ihren Vorrundengruppen jeweils Mittelfeldplätze.

Ingolstadt, Mannheim, Berlin und Krefeld. Bei der ersten Ausrichtung erreichte jedoch keine der deutschen Mannschaften das Achtelfinale.

Der Schweizer Spengler Cup wird bis auf wenige Ausnahmen jährlich seit ausgetragen. Zuletzt waren dies die Adler Mannheim.

Den letzten deutschen Sieg trugen die Kölner Haie davon. Für die Haie war der Sieg der erste. In Deutschland wurden bereits eine Reihe wichtiger internationaler Turniere ausgetragen.

Besonders bedeutend ist das Olympische Eishockeyturnier , das in Garmisch-Partenkirchen stattfand. Die 15 teilnehmenden Mannschaften wurden in vier Vorrundengruppen eingeteilt.

Die beiden Besten jeder Gruppe trafen dann in zwei Zwischenrundengruppen aufeinander, in denen die vier Finalrunden-Teilnehmer ausgespielt wurden.

Dem Gastgeber Deutschland selbst fehlte ein Punkt, um die Finalrunde zu erreichen. Insgesamt belegte man Platz vier. Zum ersten Mal war dies der Fall.

Gewinnen konnte Italien vor Deutschland B. Im Rahmen der WM wurde auch der Europameister ausgespielt. Bei der zweiten Weltmeisterschaft in Deutschland wurde dann die Sowjetunion zum Ab waren auch Profi-Spieler zugelassen.

Deutschland konnte als Zweiter der B-WM deshalb doch aufsteigen. Nach der Vorrunde nahmen die ersten vier Mannschaften an einer Meisterrunde, die letzten vier an einer Abstiegsrunde teil.

Die Mannschaften nahmen die Punkte nicht in die Meisterrunde, jedoch in die Abstiegsrunde mit. Damit sollte die Spannung in der Titelfrage gesteigert werden.

Deutschland nahm zwar an der Abstiegsrunde teil, gewann diese aber deutlich. Dabei hat die Sowjetunion während der ganzen WM nur einen Punkt abgegeben.

Die Tschechoslowakei war während der Vorrunde nicht so stark. Zehn Jahre nach der letzten wurde erneut eine Eishockey-A-Weltmeisterschaft in Deutschland ausgetragen.

Die Spiele wurden in Dortmund und München ausgetragen. Am Ende stand Russland als Sieger fest. Im Finale wurde Titelverteidiger Schweden mit 3: Nach Play-downs , die ebenfalls im K.

Deutschland belegte nach dem Viertelfinal-Aus gegen Russland Platz fünf. Die Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren fand wieder in Deutschland statt.

Gespielt wurde in Hannover , Köln und Nürnberg. Ab wurden die verschiedenen Gruppen anders benannt, so wurde aus der A-Gruppe einfach Weltmeisterschaft.

Deutschland erreichte das Viertelfinale, schied dort aber gegen den späteren Finalisten Finnland aus. Diese unterlagen im Finalspiel der Tschechischen Mannschaft.

Tschechien wurde damit zum dritten Mal in Folge Weltmeister. Drei Jahre später fand derselbe Wettbewerb in Berlin statt.

Deutscher Rekordmeister und erster Sportverein des Landes mit einer Eishockeyabteilung war der Berliner Schlittschuhclub. Hinzu kommen mehrere unterklassige Mannschaften verschiedener Clubs.

Im Fraueneishockey spielt der OSC Berlin deutschlandweit eine wichtige Rolle, wurde , , , und deutscher Meister , sowie , , und Vizemeister.

Entgegen weitläufigen Meinungen, es gebe Eishockey in Hamburg erst seit der Gründung der Hamburg Freezers , kann die Hansestadt auf eine lange Historie zurückblicken.

Lange dauerte es bis erneut ein Club aus Hamburg für Furore sorgte. Doch die Iserlohn Roosters waren in diesem Unterfangen erfolgreicher. Heute spielt ein Nachfolgeverein der Crocodiles in der Oberliga Nord.

Erstklassiges Eishockey gab es in Hamburg zuletzt zwischen und Die an der Deutschen Nachwuchsliga teilnehmenden Nachwuchsmannschaften der Indians führen die Jugendarbeit des als Eissportgesellschaft Hannover gegründeten Vereins fort.

Neben Hannover dominiert in östlichen Niedersachsen inzwischen Wolfsburg mit den aus der gegründeten Eishockeysparte des TV Jahn hervorgegangenen und aus einem Fanclub neu gegründeten Grizzly Adams Wolfsburg , denen der Wiederaufstieg in die DEL gelang.

In dieser Reihe lässt sich noch das Eishockey in Braunlage nennen, wo inzwischen auch die Vereine aus Altenau und Osterode am Harz ihre Spielstätte haben.

Als weitere Vereine sind noch zu nennen: Auch im bevölkerungsreichsten Bundesland gibt es einige Eishockey-Zentren. Diese sind das Rheinland , u.

Vereinzelt gibt es auch im Ruhrgebiet Vereine, die aber weniger erfolgreich sind und waren. In den ersten Nachkriegsjahren waren allerdings die beiden Krefelder Clubs erfolgreich.

Erst konnte dann die DEG die bayerische Dominanz durchbrechen. Damit wurde ein langwieriger Führungswechsel im deutschen Eishockey eingeleitet.

In dieser Zeit machten beide Clubs die Meisterschaft meist unter sich aus. Auch Hessen hat eine lange Eishockey-Tradition.

So spielten bereit in den er Jahren mehrere Frankfurter Vereine Eishockey. Alle drei Vereine betreiben erfolgreich Nachwuchsarbeit und stellten Spieler für die deutsche Nationalmannschaft.

Heute ist allerdings keine der hessischen Eishockeyhochburgen mehr in der höchsten deutschen Spielklasse vertreten.

Gleichzeitig haben die Adler eine der besten Jugendabteilungen des Landes. Die Jungadler sind schon mehrfach Meister in der Deutschen Nachwuchsliga.

Erfolgreicher in der 2. In der höchsten Spielklasse spielte der gegründete SC allerdings noch nie. Eishockeyvereine in Rheinland-Pfalz und dem Saarland sind eher selten und waren in den höchsten Spielklassen — ausgenommen EHC Neuwied — nicht vertreten, was eine Mitursache in den wenigen Eisstadien hat.

Weitere bekanntere Standorte sind Trier und Zweibrücken. As a result, many clubs were forced to fold or withdraw to the lower leagues.

Fans and corporate sponsors focused on the 1st Bundesliga teams, forcing the elite teams to invest heavily in players to avoid relegation.

This increased budgets 25 percent over the previous two years. In the final Bundesliga season, —94, only 11 teams wanted to play in the 2nd Bundesliga.

Furthermore, two teams folded during and after the season. Ice hockey's reputation in Germany was heavily tarnished. This made it difficult to attract serious sponsorship.

In January , 20 out of the remaining 21 1st and 2nd Bundesliga teams voted for creating a new entity, the DEL.

Upon founding, the "DEL Betriebsgesellschaft mbH" was the first German professional sports league managed by an organization whose members were incorporated as well.

The goal behind the DEL was to create a league, based on the model of the North American NHL , in which teams could play consistently without relegation concerns and create a stable league.

Clubs in the DEL were required to conform to rules , which were designed to ensure long-term viability. Twelve clubs from the old 1st Bundesliga , and six from the 2nd Bundesliga came together as founding members.

The new league immediately attracted corporate sponsorship with the Krombacher Brewery , which was prominently featured on the new league logo.

The hope of avoiding the troubles of the old Bundesliga by stricter financial controls did not materialize.

This was controversial, as DEL's president Franz Hofherr had approved their license and certified their finances. Hofherr was Mad Dogs former president and it was alleged that he must have known about their desperate financial situation.

The Bosman ruling , a decision of the European Court of Justice regarding the movement of labor in soccer, had profound influence on the league.

The old Bundesliga had national character with German clubs competing for the German title using mostly German players.

After the ruling European Union players were excluded from the "foreign" player quota. This lowered costs significantly, enabling smaller teams to compete more effectively.

However, frequent player moves were not viewed positively by the fans, resulting in smaller attendance numbers. The —05 season was significant due to the NHL lockout.

The DEL is an independently run league, fully owned and operated by its 14 member teams. Each team must fulfill the DEL's basic requirements to remain in the league:.

The DEL can only admit one 2nd Bundesliga team per season to the league, unless the league strength falls below fourteen, in which case two clubs can be admitted.

Since the —07 season, no DEL team can be automatically relegated, a team can only lose its league status through non-compliance with the leagues regulations see above.

This cooperation contract was signed in December , and was valid until This contract ended years of dispute between the three organizations over competencies and financial issues.

In November , the DEL announced another change in policy. The league expanded to allow 16 teams beginning in the —09 season , resulting in direct promotion for the 2nd Bundesliga league champions, should they fulfill all requirements and be interested in joining the DEL.

Should this not be the case, or a current DEL team resigns from the league, a selection process would determine the club, or clubs, who would be eligible to join in order required to achieve 16 teams.

Füchse Duisburg resigned before the —10 season and was not replaced until the following season. For that season, it was also mandated that each DEL club would be allowed to have no more than ten non- EC players under contract.

Additionally, a new format for the game schedule will limit the number of regular season games to 52 for each team.

This is achieved by each team playing four games against eleven others and two games against the remaining four. To determine which teams play which, the final standings of the previous season are used.